1. Hessische Mannschaftsmeisterschaft in Limburg

Am Samstag, den 07.04.2018 startete der 11jährige Miguel Hummel in der Schülerklasse (U13) bei der 1. Hessischen Mannschaftsmeisterschaft in Limburg.
Miguel trat in der Gewichtsklasse Papiergewicht bis 32,5 Kg an.
Sein Gegner war der Limburger Lokalmatador Iwan Jakovlev der schon mehr Kämpfe wie Miguel auf seinem Konto zu verbuchen hatte.
Zu Beginn der ersten Runde startete Miguel etwas verhalten.
Iwan angefeuert vom heimischen Publikum ging sofort in die Offensive und versuchte seine Größenvorteile auszuspielen.
Diesem immensen Druck konnte Miguel erstmal nichts entgegenbringen und so wurde er in Runde 1 vom Ringrichter angezählt.
In Runde 2  machte es Miguel besser und versuchte seinerseits Druck auszuüben, was ihm auch teilweise gelang.
Mit den Größenunterschied seines Gegners kam Miguel aber immer noch nicht richtig klar und wurde nach einer starken Schlagserie von Iwan erneut angezählt. Nach dem anzählen fing sich Miguel wieder und setzte nochmal beherzt nach.
In Runde 3, was auch Miguels beste Runde war, kam er viel besser in den Kampf und konnte sich durch schnelle Aktion am Mann einige Treffer sichern.
Iwan der seiner Linie treu blieb nutzte seine Reichweitenvorteile weiter aus und konnte weiterhin klare Treffer setzen.
Seinen überfallartigen Schlagserien wich Miguel nun besser aus und konnte auch den ein oder anderen Gegenangriff setzen.

Nach Ende des Kampfes ging das einstimmige Punkturteil zu Gunsten von Iwan Jakovlev vollkommen in Ordnung.

Miguel hat eine starke Steigerung zu seinem letzten Kampf gezeigt.

Der komplette Verein ist stolz auf Miguels Leistung und Entwicklung 💪.

Auch nachzulesen unter:

https://www.facebook.com/Boxring-B%C3%BCrstadt-1980-180985708605311/

1. Hessische Mannschaftsmeisterschaft in Limburg Am Samstag, den 07.04.2018 startete der 11jährige Miguel Hummel in der Schülerklasse (U13) bei der 1. Hessischen Mannschaftsmeisterschaft in Limburg. Miguel trat in der Gewichtsklasse Papiergewicht bis 32,5 Kg an. Sein Gegner war der Limburger Lokalmatador Iwan Jakovlev der schon mehr Kämpfe wie Miguel auf seinem Konto zu verbuchen hatte. Zu Beginn der ersten Runde startete Miguel etwas verhalten. Iwan angefeuert vom heimischen Publikum ging sofort in die Offensive und versuchte seine Größenvorteile auszuspielen. Diesem immensen Druck konnte Miguel erstmal nichts entgegenbringen und so wurde er in Runde 1 vom Ringrichter angezählt. In Runde 2  machte es Miguel besser und versuchte seinerseits Druck auszuüben, was ihm auch teilweise gelang. Mit den Größenunterschied seines Gegners kam Miguel aber immer noch nicht richtig klar und wurde nach einer starken Schlagserie von Iwan erneut angezählt. Nach dem anzählen fing sich Miguel wieder und setzte nochmal beherzt nach.  In Runde 3, was auch Miguels beste Runde war, kam er viel besser in den Kampf und konnte sich durch schnelle Aktion am Mann einige Treffer sichern. Iwan der seiner Linie treu blieb nutzte seine Reichweitenvorteile weiter aus und konnte weiterhin klare Treffer setzen. Seinen überfallartigen Schlagserien wich Miguel nun besser aus und konnte auch den ein oder anderen Gegenangriff setzen. Nach Ende des Kampfes ging das einstimmige Punkturteil zu Gunsten von Iwan Jakovlev vollkommen in Ordnung. Miguel hat eine starke Steigerung zu seinem letzten Kampf gezeigt. Der komplette Verein ist stolz auf Miguels Leistung und Entwicklung 💪. Auch nachzulesen unter: www.boxring-bürstadt.de

A post shared by Boxring Bürstadt 1980 (@boxring.buerstadt1980) on