3. Bürstädter Boxgala

Die 3. Bürstädter Boxgala ist erfolgreich zu Ende gegangen.

(http://tip-verlag.de/boxgala-bot-spannende-kaempfe/)

Am Kampfabend wurden den Zuschauern 21 Kämpfe geboten.

Es waren Vereine aus 5 Landesverbänden vertreten (Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland, Südwesten und Nordrhein-Westfalen).

Der Boxring Bürstadt konnte mit 3 Boxern starten.

Liridon Ozog (Boxring Bürstadt) bestritt seinen 1. Wertungskampf gegen Meyer (BC Bad Kreuznach).

Die 3. Bürstädter Boxgala ist erfolgreich zu Ende gegangen.

(http://tip-verlag.de/boxgala-bot-spannende-kaempfe/)

Am Kampfabend wurden den Zuschauern 21 Kämpfe geboten.

Es waren Vereine aus 5 Landesverbänden vertreten (Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland, Südwesten und Nordrhein-Westfalen).

Der Boxring Bürstadt konnte mit 3 Boxern starten.

Liridon Ozog (Boxring Bürstadt) bestritt seinen 1. Wertungskampf gegen Meyer (BC Bad Kreuznach).

Ozog startete die erste Runde stark wurde aber im Laufe der 2. und 3. Runde immer wieder stark von Meyer abgekontert und unter Druck gesetzt.

Aufgrund dieses Kampfverlaufes entschied sich Trainer Dennis Guckert zum Schutz des Boxers am Ende der 3. Runde den Kampf aufzugeben.

Jan Guckert (Boxring Bürstadt) kehrte nach 6 Jahren Pause wieder in den Ring zurück.

Er bekam es mit Joshua Wettmann (Faustkämpfer Idar Oberstein) zu tun.

Guckert boxte technisch stark, konnte seinen stürmenden Gegner immer wieder gut abkontern um den Kampf dann wieder aus der Ringmitte aufzubauen und seine Treffer zu setzen.

Wettmann versuchte Guckert im Laufe des Kampfes immer wieder in der Ecke zu stellen und mit harten Körpertreffern unter Druck zu setzen.

Die Punktrichter werteten am Ende diesen Kampf Unentschieden.

Als letzter Boxer für den Boxring Bürstadt startete Philipp Haffner gegen Lang (BC Bad Kreuznach).

Haffner startete die 1. Runde sehr stark und setzte Lang immer wieder unter Druck um seine Treffer zu platzieren.

Im Verlauf der 2. Runde kämpfte sich Lang zurück und setzte ebenfalls seine Treffer.

Nach dem hohen Anfangstempo war die 3. Runde für beide Boxer ein reiner Kraftakt.

Die Punktrichter sahen am Ende des Kampfes Lang (BC Bad Kreuznach) als Sieger nach Punkten.

Alle 3 Boxer haben sich gut geschlagen und wir sind uns sicher dass es jetzt nur noch aufwärts gehen kann.

Der Hauptkampf der Veranstaltung bestritt Raymund Meilinger (BC Marburg) gegen Alan Unadzhiev (Rot-Weiß Koblenz).

In diesem harten und technisch starken Kampf konnte sich Raymund Meilinger den Sieg nach Punkten sichern.

Wir bedanken uns bei dem Kampfgericht, den angereisten Vereinen, den Zuschauern, unseren Helfern und natürlich bei unseren Sponsoren.

Danke für die Unterstützung!!!

Bilder sind in der Bildergalerie zu finden.

WMI 0505WMI 1739WMI 1934

WMI 2224WMI 2627WMI 2751